Legendäres Nickerchen: Als „Auge“ auf der Bayern-Bank die Augen zumachte

0
79
Augenthaler eingeschlafen
imago images / WEREK (Montage)

Throwback: Am 21. September 1996 traf der FC Bayern im Olympiastadion auf den Karlsruher SC. Während der Großteil der 63.000 Zuschauer die Bundesliga-Partie aufmerksam verfolgte, hielt einer offenbar ein kurzes Nickerchen: der damalige FCB-Co-Trainer, der von der Kamera auf frischer Tat ertappt wurde. Hier ist das legendäre Video, das zeigt, wie Klaus Augenthaler eingeschlafen ist.

Als Fußball-Trainer steht man dauernd unter Beobachtung. Das gilt nicht nur für die Cheftrainer, sondern auch für deren Assistenten – insbesondere, wenn man auf der Bank des FC Bayern sitzt. Auf den Tag genau 24 Jahre ist es her, als „Auge“ beim Heimspiel gegen den KSC die Augen nicht mehr offenhalten konnte.

Zugegeben: Die Begegnung war kein Augenschmaus, der Rekordmeister siegte denkbar knapp durch ein Tor von Alexander Zickler mit 1:0 … doch etwas mehr Begeisterung an der Seitenlinie hätte sicherlich nicht geschadet.

Augenthaler eingeschlafen: Das Nickerchen im Video!

Erst als Coach Giovanni Trapattoni neben Augenthaler auf der Bank gestikulierte, erwachte der Weltmeister von 1990 aus seinem Traum. Später sprach der Betroffene, angesprochen auf diese Szene, von einer kreativen Pause und nicht etwa von einem Nickerchen. Mal ganz ehrlich: Ein kleiner Powernap hat noch niemandem geschadet …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch zu empFAILen: Klinsis Tonnentritt – So erlebte FCB-Teamkollege Lakies den legendären Ausraster

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here