„Rafa“ zeitlos: Nadal noch immer genauso wie als Kind

0
204
Nadal
imago images / AAP

Ganze 19 Grand-Slam-Titel hat Rafael Nadal seit seinem Profi-Debüt 2001 gesammelt – nur Roger Federer gewann mehr. Doch auch schon als Junior brachte „Rafa“ zahlreiche Gegner mit seiner gefürchteten Vorhand zur Verzweiflung.

Nadals Vorhand erreicht 5000 Umdrehungen pro Minute

Wenn Nadal auf der roten Asche mit seiner starken linken Hand zur Vorhand ausholt, gehen die Kontrahenten in Respektstellung. Der Topspin, den „Rafa“ produzieren kann, erreicht dabei bis zu 5000 Umdrehungen pro Minute – unübertroffen. Jetzt machte ein Foto des Spaniers auf den sozialen Medien die Runde. Zu sehen: Nadal in jung und alt, bei der Vorhand – wie ein Spiegelbild seiner selbst.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Schon als Junior machte „Rafa“ früh von sich reden, obwohl zunächst Fußball seine große Leidenschaft war. Doch sein Talent war unbestritten und Onkel Toni Nadal sorgte stets dafür, dass sein Neffe immer am Ball blieb. Schon mit sieben Jahren nahm er an den ersten Turnieren teil. Mit 13 Jahren gewann er die U14-Balearenmeisterschaft, obwohl er sich in der ersten Turnierrunde den kleinen Finger seiner Schlaghand gebrochen hatte – eine große Zukunft warf ihre Schatten voraus. Seit seinem 15. Lebensjahr ist der Spanier als Profi auf der ATP-Tour gemeldet, der Rest ist wahrhaftig Geschichte.

Auch empFAILenswert: Zverev-Party: Dazu „failt“ Nick Kyrgios nichts mehr ein, außer …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here