Wutausbrüche von „Pele“ Wollitz: 3 emotionale Videos für die Ewigkeit

0
231
Wollitz-Videos
imago images / osnapix

Claus-Dieter „Pele“ Wollitz ist nicht mehr Trainer des Drittligisten 1. FC Magdeburg. Damit geht er als erster Coach in die Fußball-Geschichte ein, der im Zeitalter nach der Corona-Pause beurlaubt wurde. Wir werden den Kult-Trainer und dessen leidenschaftliche Wutausbrüche vermissen und hoffen, dass er bald einen neuen Job findet. Solche ehrlichen Typen wie ihn brauchen wir im Fußball. Zum Beweis: Hier sind die emotionalsten Wollitz-Videos.

Nur vier Punkte aus den ersten vier Spielen seit dem Neustart: Der 1. FC Magdeburg schwebt nach wie vor in akuter Abstiegsgefahr. Nach dem 1:3 in Rostock zogen die Verantwortlichen die berühmt-berüchtigte Reißleine und trennten sich von Claus-Dieter Wollitz. Wir sind sicher: „Pele“ wird zurückkommen, denn mitreißende Übungsleiter sind im Fußball nach wie vor gefragt – auch wenn er in der Vergangenheit mit seiner Leidenschaft immer wieder aneckte.

3 Wollitz-Videos, die zeigen, wie dass Leidenschaft manchmal Leiden schafft und dennoch wirklich gut tut!

Kein Wunder, dass „Pele“ Wollitz einst als Cottbus-Trainer Erfolge feiern konnte, schließlich war „Energie“ sein zweiter Vorname – auch in Interviews nach dem Spiel. Kleiner Tipp: Du solltest den Ton zum Wohle deines Trommelfells und deiner Nachbarn jetzt nicht zu laut aufdrehen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Etwas ruhigere, wenn auch nicht minder emotionale Töne stimmte Wollitz nach dem Aus des Viertligisten (!) Energie Cottbus gegen den VfB Stuttgart 2017 nach Elfmeterschießen an. Hätten andere Trainer die starke Leistung des unterklassigen Vereins in den Vordergrund gestellt, sprach der brondelnde Coach von einem „peinlichen Ergebnis“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unter den Wollitz-Videos ist das folgende natürlich das bekannteste – nicht nur, weil es 2013 im ZDF-Morgenmagazin ausgestrahlt wurde. Der damalige Osnabrück-Trainer kritisierte nach der Rückkehr von einem Spiel in Bielefeld vor den Ohren (und Handy-Kameras) der Fans die VfL-Vereinsführung. Die Folge: Das Video landete im Netz und „Pele“ musste gehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kult-Trainer-Quiz: Welcher Fußballcoach hat’s gesagt? Hier mitmachen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here