Saison abgesagt! Das gab’s im Sport noch nie? Von wegen!

0
1535
Saison abgesagt
Unsplash/Jan Laugesen

Die Umkleidekabinen bleiben vorerst leer, Corona hat den Sport weltweit im Griff. Der Spielbetrieb ist in allen Ligen zum Stillstand verurteilt. Eine noch nie dagewesene Situation für die Sportwelt. Noch nie dagewesen? Nein! Ein „kleines Land“, die USA, hat das schon einmal erlebt. Dort wurde vor 25 Jahren eine Saison abgesagt – in einer Sportart, die im deutschsprachigen Raum eine eher untergeordnete Rolle spielt.

In den Jahren 1994 bis 1995 legte ein Spielerstreik innerhalb der Major League Baseball (MLB) den Spielbetrieb für 232 Tage lahm. Der Streik begann am 12. August 1994 und führte dazu, dass der Rest der Saison abgesagt werden musste, einschließlich der Nachsaison. Erst am 2. April 1995, also heute vor 25 Jahren, einigte man sich, und der Baseball konnte endlich wieder geschlagen werden.

Der Hintergrund: Darum wurde die Saison abgesagt

Nicht etwa eine Pandemie sorgte also für diese extrem lange Pause es war, wie so oft, das liebe Geld. Im Allgemeinen hatte sich die finanzielle Situation im Baseball damals verschlechtert. Die Club-Eigentümer sahen sich veranlasst, bei den Spielergehältern eine Obergrenze einzuführen. Das sollte vor allen Dingen dazu beitragen, die Existenz der finanziell schwächeren Vereine zu sichern.

Nicht mit uns

Diese Entscheidung wollten die Spieler so nicht hinnehmen, zumal bereits seit Jahren das Verhältnis zwischen ihnen und den Eigentümern durch Feindseligkeit und Misstrauen geprägt war. Hier hätte ein Mediator, der beide Seiten zusammenführen würde, gut getan. Gab es aber nicht!

Die Einigung

Ein US-Bezirksrichter unterstütze die Spieler in ihrer Meinung und erließ eine einstweilige Verfügung auf Fortbestand der Tarifvereinbarung. Spieler und Eigentümer einigten sich auf dieser Basis und die Saison 1995 konnte mit einer verkürzten Spielzeit pro Team starten. Am Sonntag, den 2. April 1995, hatte das lange Warten der Fans ein Ende. Es wurde wieder gespielt.

Vor allem in den USA wurde diese Nachricht mit Begeisterung aufgenommen. Kein Wunder, hätte man sonst auf folgende Szenen im wahrsten Sinne des Wortes „schmerzlich“ verzichten müssen. Anmerkung zum folgenden Video: Eher Fake als Fail, aber dennoch irgendwie unschlagbar …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here