Warum heißt der Super Bowl eigentlich Super Bowl?

0
1522
Super Bowl Name
IMAGO / ZUMA Wire

Jedes Jahr blickt die ganze Welt auf das große NFL-Finale, 2023 kämpfen die Philadelphia Eagles und die Kansas City Chiefs um den Titel. Doch von wem stammt eigentlich der Name Super Bowl? Die Geschichte dahinter ist kurios und herzergreifend zugleich.

Nach ihrem Triumph 2020 peilen die Kansas City Chiefs mit ihrem Star-Quarterback Patrick Mahomes dieses Jahr den nächsten Triumph an, nachdem sie 2021 die Titelverteidigung gegen die Buccaneers klar verpasst hatten. Und im Grunde genommen hätten die Chiefs die Trophäe auch verdient, da es den Super Bowl ohne den früheren Klub-Besitzer heute gar nicht geben würde – zumindest nicht unter diesem weltweit bekannten Namen.

Ein gewisser Lamar Hunt († 2006), Sohn eines Ölmilliardärs und eine einflussreiche Sportpersönlichkeit, gilt als der Erfinder des Super Bowls. Wobei ebenso seiner Tochter Sharron Munson ein großer Teil dieser Ehre gebührt. Sie war es nämlich, die ihren Dad einst (1967) auf die Idee gebracht hatte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Hunt beobachtete seine siebenjährige Tochter eines Tages beim Spielen mit einem tennisballgroßen Spielzeug namens Wham-O Super Ball. Als Sharron, voll in ihrem Element, immer wieder „Super Ball, Super Bowl“ rief, war der Name geboren.

Der Super-Bowl-Name: So hieß das Finale vor Hunts glorreicher Idee

Wer weiß: Ohne Lamar Hunt und seiner kleinen Sharron würde das NFL-Finale vielleicht heute noch unter dem sperrigen Titel AFL-NFL World Championship Game ausgetragen werden. Ob der weltweite Hype dann so groß wäre, wie er inzwischen ist, darf bezweifelt werden …

Auch zu empFAILen: Nipplegate, Zidane-Kopfstoß & Co. – 10 Sportgates, die man nicht erklären muss

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here