Verrückter Nick statt „Verrückt nach Mary“: Ben Stiller von Kyrgios in Fan-Disput hineingezogen

0
695
Stiller Kyrgios
IMAGO / Icon SMI / AAP (Montage)

Er wütete und traf mit seinem Racket beinahe einen Balljungen: Tennisprofi Nick Kyrgios wurde im Viertelfinale von Indian Wells gegen Rafael Nadal wieder einmal seinem Ruf als „Bad Boy“ gerecht. Doch auch geniale Momente waren dabei – sowohl bei der Ausübung seines Sports als auch in der Szene, als Verrückt nach Mary-Darsteller Ben Stiller von Kyrgios in einen Fan-Disput integriert wurde …

Da wollte Hollywoodstar Ben Stiller nur ganz entspannt Tennisschauen und plötzlich war er (ungewollt) mittendrin in einem Wortgefecht zwischen Nick Kyrgios und einem Fan. Beim Masters in Indian Wells fühlte er sich offensichtlich von einem Zuschauer provoziert – und reagierte auf den Störenfried.

Was war passiert? Der 26-Jährige hatte in dem Fan einen Besserwisser ausgemacht und erkundigte sich höchstpersönlich nach dessen Fähigkeiten auf dem Court. Als dieser die Frage verneinte, ob er gut im Tennis sei, ging Kyrgios endgültig zum Angriff über und nutzte die Gelegenheit, dass ausgerechnet neben dem besagten Zuschauer ein Mega-Star saß: Ben Stiller! Kyrgios polterte in Richtung des Fans: „Also sag‘ mir nicht, wie ich spielen soll. Sage ich ihm (zeigte dabei auf Stiller; Anm. d. Red.), wie er schauspielern soll? Nein.“

Und wie reagierte der US-Schauspieler? Der quittierte die Szene mit einem Schmunzeln, wie der folgende Tweet zeigt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Match gewann übrigens Nadal mit 7:6, 5:7, 6:4 – und auch hierauf hatte Kyrgios eine Antwort parat, die allerdings alles andere als Oscar-reif war und ins Auge hätte gehen können:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch zu empFAILEn: Die 5 verrücktesten Nadal-Ticks

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here