3 Fun-Facts zu Bayer Leverkusen: Nicht nur Vize-, sondern auch Meisterkusen

0
469
Bayer Leverkusen
imago images / Laci Perenyi

In der etwas anderen Serie Fun-Facts präsentiert dir SPORTFAILS die lustigsten Anekdoten und Geschichten der Bundesligisten. Hier bekommst du drei kuriose Fakten über Bayer Leverkusen.

1. Erste Ultra-Bewegung 1989

Auch wenn die Werkself heutzutage nicht für ihre Fanscharen bekannt ist und bei der Zahl der Anhänger in der Bundesliga unterhalb der Mitte landet, stammte die erste Ultra-Gruppierung der ersten deutschen Spielklasse 1989 aus Leverkusen. Der erste ultraorientierte Fanklub „Mad Boyz“ wurde 1994 gegründet und trug unter anderem dazu bei, dass Bayer bis heute das „Bayer-Kreuz“ im Wappen trägt.

2. Werkself-Torregen: Sechs Tore in 36 Minuten

Am 5. Mai 2019 stellte Leverkusen den Rekord für die meisten eigenen Tore in der ersten Halbzeit und die schnellsten sechs eigenen Tore innerhalb einer Partie ein. Bis zur 36. Minute versenkten die Schwarz-Roten die Kugel sechsmal im Netz von Eintracht Frankfurt und gewannen schließlich mit 6:1.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Vizekusen? Meisterkusen!

Seit Bayer Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre eine Reihe von Titeln knapp verpasste, ist der Spitzname „Vizekusen“ ein ständiger Begleiter des Klubs. Allein seit 1997 schaffte es Bayer Leverkusen, gleich fünfmal den zweiten Platz in der Bundesliga zu belegen, ohne sie auch nur ein einziges Mal zu gewinnen. Am dicksten kam es 2002: Sowohl in der Liga, als auch im Pokal und der Champions League spielte die Werkself um den Titel – und verlor alle drei. Eine Reihe von Spielern um Michael Ballack und Carsten Ramelow verlor außerdem noch das WM-Finale mit Deutschland gegen Brasilien. Aber: Nicht nur den Begriff „Vizekusen“ hat Bayer eintragen lassen, auch das Wort „Meisterkusen“ ist vom Klub geschützt. Alles bereit also für den Moment, an dem die „Ewigen Zweiten“ endlich mal auf den Thron klettern können.

Auch zu empFAILen: Slapstick-Finale – Luftloch, Neuer-Assist und Hradecky-Patzer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here