Trotz 10 Gegentoren: Russischer Torwart zum Spieler des Spiels gekürt

0
932
Russischer Torwart
imago images / ITAR-TASS (Montage/Canva)

Mit 1:10 unterlag der FK Rostov in der Premjer-Liga zum Neustart gegen den FK Sochi. Da sich das Profiteam zu diesem Zeitpunkt noch in Quarantäne befand, musste die Jugendmannschaft antreten. Der 17-jährige Keeper Denis Popov hatte am meisten zu tun. Wie ein russischer Torwart trotz zehn Gegentoren zum Spieler des Spiels werden konnte, erfährst du hier …

Aufschrei in der russischen Liga: Sechs Rostov-Spieler wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Aus diesem Grund musste sich das gesamte Team in Quarantäne begeben und verpasste so den Re-Start. Damit der Neustart gegen Sochi stattfinden konnte, wurde die Jugendauswahl aufs Feld geschickt – mit fatalen Folgen. Die junge Truppe geriet auswärts mit 1:10 unter die Räder.

Russischer Torwart mit 15 Paraden und gehaltenem Elfmeter

Dennoch avancierte der 17-jährige Denis Popov zum Helden des Spiels. Nach 15 Paraden (laut Angaben der vereinseigenen Homepage) und einem gehaltenen Elfmeter beim Stand von 1:2 interessierten die zehn Gegentore (fast) niemanden mehr. Sogar Rostovs Präsident Artashes Arutyunyants feierte sein Team überschwänglich: „Unsere Jungs sind großartige Männer. Das ist alles, was zählt. Diese Jungs sind zukünftige Meister.“ Und vor allem der überragende Keeper …

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch zu empFAILen: Die kuriosesten Elfmeter aller Zeiten – mit Lachgarantie!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here