Ryanair-Spott für Fußballstars: Auf diese Gags über Ronaldo, Lewy und Co. fliegt das Netz

0
508
Ryanair Fußball
IMAGO / Insidefoto (Sportfails-Montage)

Ready for take-off: Die Billigfluggesellschaft Ryanair lässt sich nicht lumpen, wenn es um das Thema Fußball geht. Immer mal wieder lässt das Unternehmen via Social Media Gags über bekannte Fußballstars vom Stapel. Aktuellstes Beispiel: Saudi-Legionär Cristiano Ronaldo, der mit einem kleinen Ausraster eine maßgeschneiderte Vorlage für Ryanair lieferte.

Obwohl Cristiano Ronaldo inzwischen fernab des europäischen Spitzenfußballs in Saudi-Arabien bei al-Nassr FC aufläuft, wird sein Karriereausklang weltweit verfolgt – manchmal auch mit einer gewissen Häme. Einen gelungenen Gag über CR7 legte kürzlich Ryanair hin. Das Social-Media-Team der in Irland ansässigen Fluggesellschaft nahm einen Ausraster des Portugiesen zum Anlass, um einen lustigen Tweet in die Welt hinauszuschicken.

Die Ausgangslage: Ronaldo schoss den Ball aus Frust über die Entscheidung des Schiedsrichters, die Mannschaften inmitten eines al-Nassr-Konters in die Halbzeitpause zu schicken, gen Himmel. Ob das Leder letztlich auf der Tribüne oder hinter dem Stadion landete, lässt sich anhand der TV-Bilder nicht final aufklären.

Für die Auflösung sorgte nun Ryanair: in einem nachgestellten Video trifft der von Ronaldo in die Wolken katapultierte Ball fast einen Ryanair-Flieger – versehen mit dem Kommentar „A few moments later“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ryanair und der Fußball: Auch diese Kicker wurden bereits aufs Korn genommen

Bei Ryanair scheint der eine oder andere Fußballfan zu arbeiten, jedenfalls sind Gags über Kicker keine Seltenheit. Nach dem 0:3-Debakel des FC Barcelona gegen den FC Bayern postete die Fluggesellschaft ein virtuelles Flugticket auf den Namen von Robert Lewandowski. Die Route: Barcelona – München. Eine Rückkehr zum deutschen Rekordmeister hatte Ryanair dem polnischen Goalgetter auch nach einer Barça-Niederlage im Clasico gegen Real Madrid nahegelegt. Der geniale Kommentar lautete „Du bist noch pünktlich, wir fliegen nach München“.

Auch Ex-BVB-Profi Jadon Sancho bekam bereits eine Einladung von Ryanair. Nachdem der englische Nationalspieler nicht im WM-Kader der „Three Lions“ aufgetaucht war, sendete die Fluggesellschaft Grüße an den Fußballer: „@Jadon Sancho, wir fliegen dich trotzdem irgendwo hin.“ Man darf gespannt sein, wohin die Ryanair-Reise rund um die Fußballwelt als nächstes hinführt …

Auch zu empFAILen: Die wahnwitzigsten Schiri-Fehlentscheidungen aller Zeiten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here