Erdbeben und ein Fiat Panda: Die 3 kuriosesten Fun-Facts zur SSC Neapel

0
901
SSC Neapel Fun Facts
IMAGO / Panthermedia

In der Serie A sind sie klar auf Meisterkurs, in der Champions League gehören sie zum erweiterten Favoritenkreis. Am Mittwochabend bekommt Neapel es in der Königsklasse mit Eintracht Frankfurt zu tun. Der perfekte Anlass, um die drei besten Fun-Facts über die SSC Neapel vorzustellen!

Mit massigem Vorsprung vor dem Tabellenzweiten ist Neapel in der Serie A auf allerbestem Weg, den ersten Meistertitel seit über 30 Jahren einzufahren. Zuletzt gewannen die „Gli Azzurri“ die Trophäe 1990 – damals noch mit Diego Maradona, nachdem heute übrigens das Stadion der Italiener benannt ist. Hier kommen die interessantesten Fun-Facts zur SSC Neapel!

1. Niedergang und Neugründung als Napoli Soccer

Mit Maradonas Dopingsperre 1991 endete Neapels bis dahin mit Abstand erfolgreichste Ära. Der zunächst schleichende sportliche Abstieg brachte auch finanzielle Probleme mit sich. Die gipfelten 2004 schließlich im Entzug der Spiellizenz für den Verein.

Unter der Führung von Filmproduzent Aurelio De Laurentiis gründete der Klub sich im August 2004 neu – unter dem Namen Napoli Soccer. Zum ersten und einzigen Mal musste Neapel dazu in der drittklassigen Serie C1 antreten. Erst 2006, ein Jahr vor dem Wiederaufstieg in die Serie A, sicherte der Klub sich seine alten Namensrechte und wurde wieder zur SSC Napoli.

2. Curva A, Curva B und die Erdbeben

Neapel ist einer der wenigen Klubs in Europa, der in seinem Stadion über zwei voneinander getrennte Fankurven verfügt: Die Curva A und die Curva B. Beide sind räumlich getrennt, organisieren aber auch ihre eigenen Aktionen und initiieren Fangesänge getrennt. Das allerdings mit durchschlagendem Erfolg: Schon mehrfach machten die Fans genug Lärm, um die Universitäts-Seismographen in der Stadt Erdbeben messen zu lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Der gestohlene Fiat Panda

Im Zentrum dieser Geschichte steht Neapels aktueller Coach Luciano Spalletti. Dieser, jetzt das Gesicht des Erfolgs, stand im Frühjahr 2022 tief in der Kritik, als seine Mannschaft in einer Formkrise steckte. Viele Fans forderten den Rauswurf des Trainers, teilweise in kurioser Manier: „Spalletti, den Panda geben wir dir wieder – es reicht, dass du abhaust“, las sich etwa ein Fan-Banner.

Spallettis Fiat Panda war ein paar Monate zuvor gestohlen worden. Der 64-Jährige reagierte humorvoll und zeigte sich bereit, „auf das Angebot einzugehen.“ Aber nur, wenn das Auto noch in gutem Zustand sei. Er müsse etwa wissen, wieviele Kilometer damit gefahren wurden, wie gut die Reifen noch seien und – besonders wichtig – ob die CDs von Pino Daniele noch vorhanden wären.

Und hier geht’s zu den Fun-Facts von Eintracht Frankfurt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here