Und plötzlich klingelt das Telefon: Dieser Tennis-Star vergisst, sein Handy auszuschalten

0
529
Humbert Handy
IMAGO / PanoramiC

Es gibt wenige Dinge, die Zuschauer beim Tennis unbedingt beachten müssen. Regel Nummer eins: Das Handy während des Matches auf lautlos stellen. Klar, jeder weiß: Hin und wieder geht trotzdem mal ein Telefon während des Ballwechsels los. Dass dafür aber nun ausgerechnet einem der Spieler – nämlich Frankreich-Profi Ugo Humbert – das Handy losgeht, ist mal etwas ganz anderes.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Handy-Joker“ bringt Humbert in die nächste Runde

Im Normalfall wartet auf den Publikumssünder neben der Missgunst vieler Anwesender auch eine kleine Abmahnung vom Stuhlschiedsrichter. Diese musste Ugo Humbert zwar nicht ertragen, der peinlich berührte Blick war aber auch dem Weltranglisten-29. ins Gesicht geschrieben.

Aber was war eigentlich genau passiert? Viertelfinale beim ATP-Turnier in Marseille. Humbert trifft beim Heimturnier auf Landsmann und Nachwuchsstar Arthur Rinderknech. Überraschenderweise konnte der Außenseiter den ersten Satz gewinnen, ehe seine Aufschlagbewegung im zweiten Spiel des zweiten Durchgangs jäh von einem Telefonklingeln unterbrochen wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Humbert hechtete eilig zu seiner Tasche und kramte sein klingelndes Handy hervor. Pech für den Anrufer: Mit einem kurzen Blick auf das Display lehnte der Franzose den Anruf hastig ab. Falls die Überraschung von Humberts Coach in die Wege geleitet wurde, hat sich die Mühe immerhin gelohnt. Der 22-Jährige kam in der Folge besser ins Spiel und verwandelte den Satzrückstand in drei Sätzen noch zum Halbfinaleinzug.

Mehr von SPORTFAILS: 11 Bundestrainer-Kandidaten im Check (Satire)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here