Throwback: Als David De Gea sich mit diesem Freistoß ein Eigentor schoss

0
638
De Gea Freistoß
IMAGO / Shutterstock

Er ist einer der besten Torhüter der Welt – doch auch diesen unterlaufen zuweilen unangenehme Fehler. Beinahe vier Jahre ist es her, da brachte Manchester-United-Star David De Gea es fertig, sich bei diesem Freistoß buchstäblich selbst ein Eigentor zu schießen.

United braucht die Punkte – De Gea aber keinen auf der Linie

Throwback zum 30. April 2017. Manchester United trifft in der Premier League auf Swansea City. Die „Red Devils“ stehen nur auf einem Europa-League-Platz, während Konkurrent Chelsea wenige Spieltage vor Saisonende klar auf Meisterschafts-Kurs ist. Ein Sieg wäre eminent, um die Hoffnung auf einen Champions-League-Platz hochzuhalten.

Gegen Swansea ist United massiver Favorit, zumal man seit zehn Spielen ungeschlagen ist. Kurz vor der Halbzeit bringt Wayne Rooney das Team von Jose Mourinho per Elfmeter mit 1:0 in Führung. Der Vorsprung bleibt erhalten, bis zu eben diesem Freistoß in der 79. Minute.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

De Gea mit fataler Freistoß-Entscheidung

Gilfy Sigurdsson tritt in aussichtsreicher Position für „The Swans“ an. De Gea hat zunächst fünf Spieler in der Mauer aufgestellt, darunter Ander Herreira, der plötzlich aus der Mauer läuft und sich im Tor neben dem Pfosten positioniert. Doch damit ist der spanische Schlussmann nicht einverstanden und wedelt seinen Landsmann zurück in die Mauer.

Nun, den Rest kann man sich schon beinahe denken. Herreira rennt zurück auf seine alte Position und Sigurdsson – natürlich – verwandelt den Ball wunderschön im Netz, genau dort, wo Herreira Sekunden zuvor noch gestanden hatte. Und es blieb beim 1:1 – einem von Uniteds rekordverdächtigen 15 Remis in dieser Spielzeit – und zwei wichtige Punkte gingen flöten.

Letztlich wurde United nur Sechster in der Liga, dafür konnte immerhin die Europa League gewonnen werden. Der Karriere von David De Gea hat dieser kleine Faux Pas aber kaum geschadet. Der inzwischen 30-Jährige wuchs in Manchester weiter und steht dort noch immer zwischen den Pfosten.

Auch lesen: Die 11 unglaublichsten Torwartpatzer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here