Piplica reloaded: Lok-Leipzig-Torwart mit kuriosem Eigentor

0
195
Lok Leipzig
imago images / opokupix

Mit seinem legendären Kopfball-Eigentor schrieb Tomislav Piplica 2002 Bundesliga-Geschichte. Nun hat der frühere Torwart von Energie Cottbus in Fabian Guderitz von Viertligist Lok Leipzig einen legitimen Nachfolger gefunden.

Lok Leipzig und der SC Verl kämpfen zurzeit in der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga. Im Hinspiel sah es lange Zeit danach aus, dass die Sachsen mit einem knappen Sieg einen Schritt in die richtige Richtung machen könnten. Doch kurz vor Schluss passierte beim Stande von 2:1 das Unglaubliche!

Lok-Torwart Fabian Guderitz schätzte eine eher harmlose Flanke des Gegners vors Tor falsch ein und erinnerte mit seinem daraus resultierenden Eingentor an den bekanntesten Moment in der Karriere des Kult-Keepers Tomislav Piplica – auch wenn das Original von „Pipi“ natürlich nicht zu toppen ist. Kopf hoch, Fabian! D

Das kuriose Eigentor im Video: So kassierte Lok Leipzig das 2:2 im Relegations-Hinspiel

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

JETZT 100 EUR SPORT-BONUS

Auch zu empFAILen: 10 „wunderschöne“ Eigentore im Video, die bei jedem Fußballfan einschlagen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here