„Geh mal … Marathonlaufen!“ 4 Tipps von Mickie Krause für Hobbysportler

0
1294
Mickie Krause Hits für Zuhause
imago images / Markus Endberg / Screenshot-Instagram (Montage)

Bleib‘ doch zu Hause … Der Partyschlager-Star, Gladbach-Fan und passionierte Marathonläufer Mickie Krause hat vor wenigen Wochen im Exklusiv-Interview mit SPORTFAILS seine Tipps verraten, wie man sich trotz Corona in den eigenen vier Wänden fithalten kann. Anlässlich seines 50. Geburtstags am 21. Juni präsentieren wir es dir noch einmal. In Anlehnung an seinen Song Geh‘ mal Bier hol’n schmettert Mickie uns nun hitverdächtige Motivations-Empfehlungen entgegen. Hier sind die 4 Mickie Krause Hits für Zuhause!

Mickies 1. Tipp: Geh‘ mal … Marathonlaufen!

SPORTFAILS: Die einen laufen einen Marathon auf dem Balkon, die anderen legen in ihrem Ort ganz alleine 42 Kilometer zurück. Zu letzterer Fraktion gehörst du. Wir stellen uns folgende drei Fragen: Warum? Warum? Und warum?

Mickie Krause: „Weil mein E-Bike den Geist aufgegeben hat. Nein, Spaß beiseite: Ich habe bereits circa 15 Marathons absolviert, muss aber gestehen, dass dieser, den ich jetzt notgedrungen alleine gelaufen bin, einer meiner härtesten überhaupt war.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ich melde mich jede Stunde kurz, wenn es denn geht!

Ein Beitrag geteilt von Mickie Krause (@mickie_krause_official) am

Warum ist es schwieriger, einen Marathon alleine zu absolvieren?

„Es fehlt die Motivationsspritze durch die Zuschauer. Ich bin den Marathon in der mir vertrauten Gegend gelaufen und es gab niemanden, der mich angefeuert hat – mit Ausnahme meiner Familie am Straßenrand, die ich alle acht Kilometer gesehen habe. Wenn ich diese Unterstützung nicht gehabt hätte, wäre die Distanz vermutlich nicht möglich gewesen. Es war wirklich extrem anstrengend und eintönig. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Marathon mit Zuschauern, denn diese Menschen sind für uns Marathonläufer sehr wichtig.“

Mickie 2. Tipp: Geh‘ mal … Liegestütze machen!

Du hast an einer Challenge teilgenommen: Liegestütze mit in die Hände klatschen. Wolltest du dir den Applaus zurückholen, den du im Moment auf der Bühne nicht bekommen kannst?

„Nein, ich applaudiere mir ohnehin täglich selber zu – einfach nur, um das schöne Geräusch ständig hören zu können.“

Du durftest auch nominieren und hast dich letztendlich doch gegen Madonna, Schäfer Heinrich und Jürgen Drews entschieden. Was gab den Ausschlag?

„Von Madonna hatte ich keine Telefonnummer. Schäfer Heinrich ist beruflich mit seinen Schafen unterwegs. Und Jürgen Drews kennt sich mit dem Internet nicht aus. Daher musste ich drei andere Leute nominieren.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Danke für die Nominierung!

Ein Beitrag geteilt von Mickie Krause (@mickie_krause_official) am

Mickies 3. Tipp: Geh‘ mal … Gartenarbeit machen!

Wie motivierst du dich dazu, im Garten nicht zu chillen, sondern auch mal den Spaten in die Hand zu nehmen?

„Wenn ich morgens aufstehe, nehme ich mir bewusst Dinge vor, die an diesem Tag erledigt werden müssen. Allerdings stehen wir zu Corona-Zeiten relativ spät, meist so gegen 9 Uhr, auf – da die Kinder im Moment nicht zur Schule müssen. Daher geht es nach dem Frühstück direkt in den Garten. Und dann wird erst einmal drei Stunden gearbeitet.“

Home-Workout: Auch dieser kleine Rocky-Balboa-Fan hat’s drauf!

Vorbildlich, aber unsere Begeisterung hält sich trotzdem in Grenzen …

„Ich gebe zu, dass Gartenarbeit wirklich nicht so motivierend ist. Inzwischen spritze ich zum Beispiel die Gartenstühle jeden Tag mit dem Hochdruckreiniger ab. Das kann sich bei 16 Stühlen und drei Bänken schon etwas in die Länge ziehen. Dann müssen die Dinger ja auch noch geölt werden. Nach dem ersten und zweiten Mal Ölen sieht es aber immer noch scheiße aus. Wenn du 16 Stühle und drei Bänke dreimal geölt hast, dann sieht es einigermaßen okay aus. Spaß macht das aber nicht. Aber einen Gärtner habe ich ja nicht (mehr).“

Mickies 4. Tipp: Geh‘ mal … Fußball (oder Federball) spielen!

Marathon, Liegestütz und Stühle abspritzen. Schön und gut. Aber habt ihr keinen Fußball zu Hause? Du bist doch Gladbach-Fan …

„Nein, wir spielen grundsätzlich nur Federball. Quatsch! Auch Fußball wird bei uns im Garten natürlich gespielt. Wir haben sogar zwei Bälle: einen Gladbach- und einen Bayern-Ball. Der Bayern-Ball wird von mir regelmäßig in die Büsche geworfen, taucht aber merkwürdigerweise immer wieder auf. Wir werfen übrigens auch Frisbee und haben ein Trampolin. Wenn ich aufs Trampolin gehe, lachen aber immer alle. Keine Ahnung warum …“

Das Fanprojekt Mönchengladbach hat zum Neustart Pappkameraden im Stadion aufgestellt, um bei Geisterspielen für etwas Atmosphäre zu sorgen. Was hältst du davon?

„Generell ist das eine gute Idee. Not macht erfinderisch! Vielleicht wissen diese Aktion ja auch die Spieler zu schätzen, denn so etwas zeugt auch von einer gewissen Fan-Treue.“

Mickie Krause als Pappkamerad? So käme er auch zu Corona-Zeiten in den Borussia-Park.

Redaktions-Tipp: Mickie Krause bringt seinen Fans während der Corona-Zeit Musik nach Hause – in Form seiner regelmäßigen Live-Shows namens Krauses verrückte halbe Stunde. Mickie hält dich via Instagram und Facebook auf dem Laufenden.

Auch empFAILenswert! Die 5 neuesten SPORTFAILS-Artikel:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here