The Iceman: 5 Sport-Legenden mit diesem Spitznamen – und warum sie so heißen

0
157
Sportler The Iceman
imago images / Pro Sports Images / ITAR-TASS (Montage)

The Iceman hat es geschafft! Gerwyn Price konnte sich mit seinem 7:3-Erfolg im Finale gegen Gary Anderson zum ersten walisischen PDC-Weltmeister der Darts-Historie krönen. Der 35-Jährige ist allerdings nicht der erste Sportler, der als The Iceman Geschichte geschrieben hat. SPORTFAILS nennt insgesamt fünf Legenden, die so genannt werden – vom Dartsport über Fußball und Tennis bis hin zu Formel 1 und Extremsport.

The Iceman Gerwyn Price (Dartprofi)

Bei der Darts-WM 2021 blieben die obligatorischen Pfiffe gegen Gerwyn Price aus – weil im Ally Pally keine Zuschauer zugelassen waren. Kaum ein anderer Dartsportler spaltet so die Massen wie der Waliser. Die einen lieben die lauten Jubel-Arien des Ex-Rugby-Spielers, die anderen sind von seinem Auftreten genervt. Zu letzterer Kategorie zählt Gary Anderson, der 2018 ein skandalöses Finale beim Grand Slam of Darts gegen Price verlor. Der 35-Jährige provozierte den Schotten, wo er nur konnte, bis dieser ihm letztlich den Handschlag verweigerte. Nach seinem Sieg posaunte Price zum Entsetzen der Zuschauer: „Vor fünf, sechs Jahren war ich noch Rugby-Spieler, nun ziehe ich den Darts-Profis das Geld aus der Tasche.“ Und: „Wenn das Publikum gegen mich ist, spiele noch noch besser.“ Sein größter Sieg gelang dem Iceman, dessen Einlaufmusik Ice Ice Baby von Vanilla Ice ist, am 3. Januar 2021 – erneut gegen Anderson, allerdings ohne Publikum.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Darts des neuen PDC-Weltmeisters Gerwyn Price: Hier bestellen!

The Iceman Dennis Bergkamp (Fußballer)

Der niederländische Ex-Nationalspieler Dennis Bergkamp machte sich aufgrund seiner Flugangst als „der nicht-fliegende Holländer“ einen Namen. In seiner Zeit beim FC Arsenal verzichtete er auf die Auswärtsspiele, wenn eine Reise per Auto oder Bus nicht möglich war. Zudem gehört der heute 51-Jährige zu den Sportlern, die The Iceman genannt werden. Die Begründung ist einfach: Weil er selten lächelte, aber auf dem Platz umso häufiger eiskalt einnetzte, wie das folgende Best-of-Video beweist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Iceman Björn Borg (Tennisspieler)

„Wenn du Angst hast zu verlieren, kannst du auch nicht gewinnen.“ Dieses Zitat von Tennis-Legende Björn Borg bringt auf den Punkt, wie er auf dem Platz gearbeitet hat. Mit Hilfe seiner Abgeklärtheit konnte er elf Grand-Slam-Siege erringen und 109 Wochen in der Weltrangliste die Spitzenposition behaupten. Alleine in Wimbledon triumphierte er fünfmal in Folge (1976-1980). Der Schweden behielt (fast) immer einen kühlen Kopf. Ganz Iceman-like eben …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Iceman Kimi Räikkönen (Formel-1-Fahrer)

Genau wie Tennisstar Borg ist auch Kimi Räikkönen Skandinavier, wenngleich er in Finnland das Licht der Welt erblickte. Aufgrund seiner kühlen Art verpasste ihm Ex-Motorsportmanager Ron Dennis einst den Spitznamen „Ice-Kid“. Damit konnte der schnelle Finne allerdings mit fortschreitendem Alter wenig anfangen, sodass aus „Ice-Kid“ The Iceman wurde. Dieser Beiname ziert seit 2008 Kimis linken Unterarm in Form eines Tattoos. Zurecht! Wer seinen Boliden so cool wie er einst in der Wüste von Bahrain abstellt und entspannt in die Boxengasse schlendert, ist ein wahrer Iceman.

Embed from Getty Images

The Iceman Wim Hof (Extremsportler)

Bergkamp ist nicht der einzige Niederländer in der Welt des Sports, der The Iceman genannt wird. Wim Hof, inzwischen über 60 Jahre alt, hat sich diesen Spitznamen – Sorry, Dennis – noch redlicher verdient. Alles in allem stellte der Extremsportler 26 internationale Rekorde im Ertragen extremer Kälte auf. Mit Shorts und Schuhen bekleidet erklomm er den Gipfel des Kilimandscharos und stand zuletzt 2011 für eine Stunde, 52 Minuten und 42 Sekunden bis zum Hals im Eiswasser (Rekord!). Keine Frage: Dieser Sportler ist The Iceman!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch zu empFAILen: Hopp(ala) bei Darts-WM: Diese Scheibe hat doch nicht alle Zahlen an Board

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here